Close

Industrie findet Stadt

Roboter und Reinraum, IT und Innovation, smarte Produktion, klassische Fertigung und Hochtechnologie – und im Mittelpunkt der Mensch. Im Rahmen des Projekts „Industrie findet Stadt“ haben Studierende und Auszubildende mit künstlerischem Blick auf die moderne Berliner Industrie geschaut und sie individuell interpretiert – mal im Technostil, mal orchestral interpretiert, mal abstrahiert inszeniert. Herausgekommen sind Fotografien, Filme, Digitale Webanwendungen und Zines, die außergewöhnliche Einblicke in die Fertigungsprozesse einer Industrielandschaft geben – made in Berlin.

In einem zweimonatigen intensiven Entwurfswettbewerb haben die Studierenden des Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin drei verschiedene Ausstellungskonzepte entworfen. Dozent Tobias Kunz berichtet aus der Jurysitzung: “Wir haben uns für den Entwurf von Tina Keller, Franziska Waldemer und Cristina Todorova entschieden, weil die gestalterische Leitidee der Rasterung 2D am Boden und auch 3D im Raum stattfindet. Die besondere Modularität und Anpassbarkeit an andere Räumlichkeiten und der intelligente Umgang mit dem Thema „Berliner Industrie“ hat uns überzeugt.”

 

Ausstellung vom 29. August bis zum 23. September 2016

Rathaus Schöneberg, Foyer, John-F-Kennedy-Platz, 10825 Berlin
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 06:00 bis 20:00 Uhr, Samstag und Sonntag 10:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt frei

Bisherige Orte: Campus Wilhelminenhof (4.4. bis 24.05.2016), Ludwig Erhard Haus (11.-23.11.15), Rotes Rathaus 25.11.15 bis 6.1.16), Spandauer Arcaden (7.-24.1.16)

“Industrie bedeutet Koordination und Präzision. Millimetergenau werden Abläufe definiert, sei es auf technischen Zeichnungen oder bei der maschinellen Produktion. Diese Themen nehmen wir in unserer Ausstellungsgestaltung auf: ein Bodenraster aus roten Kreuzen zoniert die fünf Themenbereiche, spannt sich über die Module und ihre Eckpunkte wie ein Koordinatensystem im Raum auf. Die Exponate bieten dem Besucher einen unkonventionellen Blick auf die Berliner Industrie. Die Fotografien treten aus dem gängigen System heraus und positionieren sich in der Ausstellung quer dazu.”

„Industrie findet Stadt“ ist ein Kooperationsprojekt der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, der Industrie und Handelskammer zu Berlin und der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH mit den Design- und Kommunikationsfachbereichen der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW), der design akademie berlin – SRH Hochschule für Kommunikation und Design sowie des Zentrums für fotografische Ausbildung (ZffA).

Studierende Ausstellungsrealisierung: Tina Keller, Cristina Todovora, Franziska Waldemer
Studierende Ideenwettbewerb: Ev-Simone Benzing, Miranda Kahlert, Tina Keller, Shahed Naji, Judith Noack, Cristina Todorova, Franziska Waldemer, Natalie Wild

Dozenten: Tobias Kunz, Franziska Ritter, Jens Rüberg (TU Berlin)
Ausstellungsproduktion und Touring: drei d medienservice GmbH

Fotos: Franziska Waldemer, Tobias Kunz, Franziska Ritter

Go and get grab your copy now!