Hannah Ursula Schmidt

Hannah Ursulas frühe Karriere begann erfolgreich mit drei großformatigen Installationen bei Design- und Kunstfestivals. In ihrer Arbeit geht es darum, eine dynamische Erfahrung in einem Raum fernab von sozialen Konventionen und der wahrgenommenen Umgebung zu schaffen. Sie studierte BA Bildende Kunst an der University of West England und wurde 2014 Multimediakünstlerin in Lichtinstallation, Assemblage, Kinetischer Skulptur und Fotografie. Inspiriert vom deutschen Expressionismus, der Situationistischen Bewegung und dem Transnationalismus, kombiniert ihre Arbeit Experimentalfilm in Medienprojektionen, ortsspezifische Skulpturen und führt einen unausgesprochenen Dialog.

“Skulpturen sind eine Schicht von Materialien, die gesammelt werden, um eine Reihe von Wahrnehmungen durchzuführen. Das Werk wird zum Signifikanten kultureller Erzählung, wo die Grenzen des Raumes sofort einen locker gerichteten und improvisierten Stummfilm hervorbringen, hier werden Menschen zu Akteuren in einem immersiven Raum.” Hannah Ursula 2017

Schmidt