Prof. Albert Lang

Leitung Interdisziplinäres Raumlabor

geb. 1967, hat die Professur für Dramaturgie und Szenischer Raum am Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum der Technischen Universität Berlin inne. Er leitet das Interdisziplinäre Raumlabor, einen Forschungsraum der TU Berlin. Albert Lang hat Medizin in Hannover/Pisa/München und an der Musikhochschule in München Theater- und Opernregie studiert. Seit 1998 Arbeiten (Auswahl): Bayerisches Staatsschauspiel, Semperoper in Dresden, Städtische Bühnen Köln, Schauspiel Leipzig, German Theatre Abroad New York, Schauspielhaus Hamburg, Biennale Salzburg, Burgtheater in Wien. Übersetzungen und Bearbeitungen u.a. von Goldoni, Corneille, Angot, Babel, Nadolny, Morgan, Bernhard. Lehre (Auswahl): Ludwig-Maximilians-Universität München, Universität Mozarteum Salzburg, Architectural Association – School of Architecture in London. Sein Forschungsschwerpunkt ist Künstlerische Forschung. Er ist assoziiertes Mitglied der Kommission für Lehre und Studium der TU, einer der Vorsitzenden der AG „Lernräume“ (AG Ziethen), Mitglied des Deutschen Hochschulverbands und Mitglied von Bündnis Lehre der Alfred-Toepfer-Stiftung. Er ist außerdem Mentor des Performing Arts Programm des LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin und Gründungsmitglied des Theater- und Performancekollektivs Parallelaktion.

albertlang

 

Telefon: 030 - 314 29636

Email: albert.lang@tu-buehnenbild.de

Internet: http://www.parallelaktion.org

 

Sprechzeiten: nach Vereinbarung