Close

beBerlin

Kooperation: beBerlin
Dozenten: Charlotte Tamschick, Marcus Fischer, Van Bo Le-Mentzel, Tobias Kunz
Koordination: Franziska Ritter
Szenischer Raum, Realisierung

beBerlin “Stadtladen” 2009
Die temporäre Ausstellungsfläche der Hauptstadtkampagne dient als Plattform, auf der – über die Geschichten der Menschen – die Vielfalt der Stadt präsentiert wird. Unter Leitung von Charlotte Tamschick haben sechs Studierende gemeinsam ein Raumkonzept entwickelt und in Kooperation mit der Agentur 3Dmedienservice umgesetzt. Der be Berlin-Stadtladen karikiert auf humorvolle und unterhaltsame Weise den Konsumrausch und die Shoppingwut im Szenekiez Berlin-Mitte. Ein Laden, der nicht teure Produkte in edlen Hüllen, sondern die Menschen und ihre Geschichten in einer unterhaltsamen, künstlerischen Rauminszenierung präsentiert und zum Entdecken einlädt.

Dozentin: Charlotte Tamschick
Studierende: Franziska Fuchs, Janna Schaar, Cäcilia Gernand, Anke Gänz, Susanne Ruppert, Katharina Karaoglani

„Schaufenster der Industrie“ – BTM infostore im Berliner Hauptbahnhof
Unter dem Dach der Hauptstadtkampagne be Berlin wirbt die Initiative „ich bin ein berliner“ vom Berliner Senat und der Berliner Industrie im Jahr 2010 für die aufstrebende Wirtschaftsmetropole. Für die aktuelle Ausstellung im Berlin Tourist Info von visitBerlin am Hauptbahnhof, entwickelten acht Studierende in einem Workshop ein individuelles Raumkonzept. Der Entwurf von Lena Heeschen wurde realisiert . Auf beflügelnde und spielerische Art verkörpert ihr „Schaufenster der Industrie“ die Dynamik der Berliner Unternehmen, deren zukunftsweisenden Ideen, deren Aufwärtsbewegung.

Dozent: Marcus Fischer
Studierende: Lena Heeschen
Umsetzung: drei d medienservice GmbH (Jens Rüberg)

mobile Ausstellung – “7 Koffer in Berlin”
Was wäre Berlin, wenn es ein Souvenir wäre? Dieser Frage widmete sich der „Design Souvenir Award“ der Haupstadtkampagne beBerlin. Die besten 20 Ideen des Wettbewerbs sollten in einer Wanderausstellung weltweit präsentiert werden. Unter der Leitung von Van Bo Le-Mentzel realisierten die Studierenden “Sieben Koffer in Berlin”: überdimensionale Holzkoffer beherbergen alle 20 nominierten Souvenir-Prototypen. Wie eine Schatztruhe offenbart jeder Koffer ein anderes Berliner Lebensgefühl und erinnert daran, dass wir alle noch “einen Koffer in Berlin” haben.

Dozent: Van Bo Le-Mentzel
Studierende: Shahrzad Rahmani und Cristina Lelli
Koordination: Franziska Ritter, Franziska Ebeler
Umsetzung: drei d medienservice GmbH (Jens Rüberg)
Eröffnung: 19. Oktober 2013
Fotos: Cristina Lelli, Franziska Ebeler

Wanderausstellung – “Industrie findet Stadt”
Im Rahmen des Projekts „Industrie findet Stadt“ haben Studierende und Auszubildende mit künstlerischem Blick auf die moderne Berliner Industrie geschaut und sie individuell interpretiert- herausgekommen sind Fotografien, Filme, digitale Webanwendungen und Zines. Studierende des Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin haben ein Ausstellungskonzept entworfen, welches außergewöhnlichen Einblicke in die Fertigungsprozesse einer Industrielandschaft bietet.

Dozenten: Tobias Kunz, Franziska Ritter, Jens Rüberg
Studierende: Tina Keller, Cristina Todovora, Franziska Waldemer
Umsetzung: drei d medienservice GmbH
Fotos: Franziska Waldemer, Tobias Kunz
Eröffnung: 10. November 2015

Go and get grab your copy now!