Close

Ratten

Masterarbeit, 2013
Dozentin: Prof. Kerstin Laube,
Prof. Albert Lang
Bühne

Eine heruntergekommene Kaserne mitten in der Stadt: auf dem Dachboden hat sich der Ex-Theaterdirektor Hassenreuter einen Fundus eingerichtet. Hier erteilt er privaten Schauspielunterricht und geht seinen Affären nach, hier trifft sich die Tochter Walburga heimlich mit dem Pastorensohn Erich Spitta. Im Stockwerk drunter hausen die Johns. Maurerpolier Herr John befindet sich die meiste Zeit auf Montage. Frau John arbeitet als Putzfrau für Hassenreuter und sorgt für Ordnung im Fundus. Seit sie ihren Sohn kurz nach der Geburt verloren hat, wünscht sie sich nichts sehnlicher als ein Kind. Da erscheint ihr die Rettung in Gestalt des polnischen Dienstmädchens Pauline Piperkarcka: die wurde von hochschwanger sitzengelassen. Frau John schleppt sie in den Theaterfundus, wo Pauline das Kind zur Welt bringt und es ihr überlässt. Freudestrahlend schiebt es Frau John ihrem Mann als das eigene unter. Doch das Glück währt nicht lange: schon bald taucht die Piperkarcka wieder auf und will ihr Kind sehen. Verzweifelt versucht Frau John, das erschwindelte Glück zu retten: Ihr krimineller Bruder Bruno soll die Piperkarcka nur ein wenig einschüchtern, doch die Katastrophe nimmt ihren Lauf… Nach der ausgepfiffenen Uraufführung 1911 avancierte die Tragikomödie schon bald zu einem der erfolgreichsten Stücke Gerhart Hauptmanns, das von seiner Radikalität und Modernität bis heute nichts eingebüßt hat. ‚Die Ratten’ sind die Chiffre einer ‚unterminierten’ und verfallenden Gesellschaft, in der die betrügerische Manipulation der Frau John paradoxerweise die einzige menschliche Regung ist.“

Studierende: Cheng-Ting Chen, Claus Althaus, Karola Lüttringhaus, Melanie Walter, Micheal Schinelmeier, Mireia Vila Soriano, Simone Mennber, Vera Römer

Go and get grab your copy now!