Rahma Kilouche

Rahma Kilouche ist geboren und aufgewachsen in Sousse, Tunesien. Von Kindesbeinen an ist sie zu Hause in einem kreativen Umfeld aufgewachsen – voller Formen und Farben. Sie studierte Innenarchitektur an der Hochschule für Wissenschaften und Technologien des Designs Denden, Tunis.

Während des Studiums hatte sie den ersten Preis der ersten Ausgabe des jährlichen Studentenwettbewerbs für Architektur und Design gewonnen, ausgeschrieben von Hochschule, lokale und internationale Unternehmen; das Thema war “Funktionalität und Erschwinglichkeit” unter den Name “I’m building” Design des Wohnraumes. Dadurch wurde sie nach Deutschland und Italien für professionalen Besuch von der Firmen eingeladen. Dies war eine große persönliche Bereicherung und wirkte sich sehr positiv auf die Entwicklung ihrer Vision als Innenarchitektin.

Fasziniert vom Medium Raum als Kommunikationsmittel hat sie sofort ihre Gedanken in verschiedenes persönliches Projekt umgesetzt, um die Auswirkung von räumlicher Gestaltung zu untersuchen. Für sie ist es sehr wichtig eine Verbindung zwischen Gefühlen, Erzählung und Raum miteinander zu erreichen.

Nach dem Studienabschluss hatte sie zwei Jahre lang als Innenarchitektin im Planungsbereich, Bauleitung und Inneneinrichtung verschiedener Bauvorhaben in einem Architekturbüro in Tunis gearbeitet. Ihre Beschäftigung in einem Architekturbüro bot ihr die Möglichkeit sich einen Überblick insbesondere im Bereich Ausstellungsprojekte zu verschaffen.

Um ihre Kenntnisse zu erweitern, beschloss sie nach Berlin zu ziehen. Um in der Welt der Ausstellungen und Bühne einzutauchen absolvierte sie ein Praktikum bei einer Kreativagentur für Kommunikation und Strategie, Neonext-Berlin. Zum weiteren Ausbau ihrer Erfahrung und wegen ihres Interesses für künstlerische Konzepte und Raumgestaltung, entschloss sie sich zum Studiengang Bühnenbild_Szenischer Raum an der Technischen Universität Berlin.

KILOUCHE PH 1 Kopie