Close

Ausstellungsszenografie: 100 Prozent Wolle

Die Sonderausstellung mit dem Topos Wolle, die das Museum Europäischer Kulturen – Staatliche Museen zu Berlin (MEK) in Kooperation mit dem Studiengang Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin geplant hat, wurde am 5. November 2017 in Berlin-Dahlem eröffnet.

Die Ausstellung öffnet das Thema WOLLE für BesucherInnen aller Altersgruppen mit der Möglichkeit, sich der Wolle spielerisch, sinnlich, intellektuell oder nostalgisch anzunähern und damit auseinanderzusetzen. In jedem Raum stehen Orte der Begegnung, der gemeinsamen aktiven Erfahrung und des Austausches zwischen den Generationen im Mittelpunkt. Zugleich können sich die BesucherInnen in verschiedenste Themenfelder vertiefen: das Schäferleben und der Umgang mit Tieren, die Gewinnung von Wolle, die Verarbeitung der Rohwolle zum Faden und die Herstellung von Maschen bis hin zum Produkt. Highlights sind neben einer bekletterbaren Schafskulptur die Ausstattung eines Schäfers, eine Geschichten erzählende Kleiderstange und ein fliegender Teppich.

Studierende des dritten Semesters erarbeiteten dafür unter der Leitung des Szenografen Johann Jörg individuelle Raumkonzepte, die sich nicht nur den spezifisch historischen, sozialen und kulturellen Aspekten des Themas widmeten, sondern auch brisante Zukunftsfragen, wie z. B. die des Ressourcenumgangs im Textilbereich aufwarfen und zur Diskussion stellten. Das intelligente Verknüpfen von klassischer Wissensvermittlung mit sinnlich aktivem und teilhabendem Erleben für alle Generationen sowie das Verweben der Narrationen im Raum stellte dabei eine komplexe szenografische Herausforderung dar.

Das Gestaltungs- und Raumkonzept von Margaret Schlenkrich und das Medienkonzept von Devin Martini wurde ausgearbeitet und realisiert.

Ausstellung: 100% Wolle
Ort: Museum Europäischer Kulturen,
Arnimallee 25, 14195 Berlin

Eröffnung: 5.11.2017 – 15:00 Uhr
Ausstellung: 7.11.2017 bis 23.06.2019
Öffnungszeiten:  Dienstag – Freitag 10:00 – 17:00 Uhr, Samstag – Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr, Montag geschlossen
Eintritt: 8 Euro

Realisierungskonzept: Margaret Schlenkrich (Ausstellungsgestaltung) mit Devin Martini (Mediale Inszenierung)
Dozent und Mentor: Johann Jörg

Go and get grab your copy now!