Close

STANDARD – Bauhausfest Dessau 2018

Zum diesjährigen Bauhausfest 2018 mit dem Titel „Gelb gewinkelt“ entwerfen und realisieren unsere Studierenden zum Jahresthema „STANDARD“ erneut szenografische Spielräume, Installationen und Performances.

Das Bauhausfest findet am 31. August und 1. September 2018 am Bauhaus Dessau statt.
…weitere Informationen

Als interdisziplinäres Kooperationsprojekt mit der Stiftung Bauhaus Dessau werden ebenso Synergien mit dem Studiengang Architektur der TU Berlin, Urban Design der TU Berlin, dem Studiengang für Zeitgenössisches Puppenspiel der HfS Ernst Busch Berlin und dem Studiengang Choreographie des Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin (HZT) ausgetauscht.

Feste haben seit den 1920er Jahren am Bauhaus eine große Tradition. Durch Inszenierungen mit Reden, Bühnen-Auftritten, Stehgreifspielen, Musik, Verkleidung sowie Licht- und Rauminstallationen wurde ein Austausch zwischen den Bauhäuslern und der Weimarer bzw. Dessauer Bevölkerung geschaffen. Am historischen Bauhaus wurden einerseits Standards gesetzt die unter anderem an den Festen künstlerisch durchbrochen wurden – die Normen sollten gesprengt werden! Hier knüpft das Bauhausfest 2018 an das Jahresthema „Standards“ an und inszeniert Spielräume, die sich den Gästen als verschiedene Facetten des Themas öffnen und einladen, Teil der Inszenierung zu werden. Das Fest wird die Standards aufbrechen – durch Verstärkung, Kompression, Erweiterung, Abweichung. Die Grundfarbe Gelb steht dabei für Expansion, das Auflösen von Grenzen und gegen feste Formen.

Projekte:

  • Temple of Sun
    Konzeption & Szenografie: Alejandra Alarcón, Hsin-Ying Ho (TU Berlin)
    Performance: Maria Rutanen, Marie Baumgarten, Jasminka Stenz (HZT Berlin)
  • Narcissus
    Konzeption & Szenografie: Lisa Violetta Thürer und Marie-Louise Leeck (beide TU Berlin)
    Performance: Jasminka Stenz (HZT Berlin), Lisa Violetta Thürer und Marie-Louise Leeck
  • Notation
    Idee & Umsetzung: Linda Rodenheber (TU Berlin), Dina Sennhauser (HZT Berlin)
  • StandART
    Idee & Szenografie: Mila Jovic (TU Berlin)
    Performance:  Maria Rutanen, Marie Baumgarten (beide HZT Berlin)
  •  Labor der zukunftsorientierten Forschung zur Optimierung des Menschen
    Konzeption, Szenografie und Performance: Oliver Burkhardt (TU Berlin) und Maria Dietze (HfS Berlin Puppenspiel)
  • Bubble
    Konzeption und Performance: Malte Hirsbrunner (TU Berlin) und Michiyasu Furutani (HZT Berlin)

Dozentinnen: Claudia Rohner und Franziska Ritter
in Kooperation mit Prof. Ingo Reulecke (HZT) und Prof. Astrid Griesbach (HfS Berlin)

(c) Fotos: Franziska Ritter

Go and get grab your copy now!